Abwasserentsorgung

Die Abwasserentsorgung der Grundstücke erfolgt in den Siedlungen normalerweise über den Anschluß der Grundstücksentwässerung in einer Freispiegelleitung an den kommunalen Kanal zur Großkläranlage.

Ist der Kanalanschluss aufgrund von Höhenunterschieden nicht im Freigefälle möglich, kommt eine Hebeanlage zum Einsatz. So ist gleichzeitig auch eine Rückstausicherhung gegeben!

Ein Beispiel einer Hebeanlage außerhalb des Hauses mit Schaltschrank und Behälterentlüftung (Bild walutec).

Zum Einsatz kommen hier meist die Anlagen der Fa. Jumg Pumpen.

Wenn jedoch auch in ökonomicher Entfernung kein Kanalanschluss erreichbar ist, wie bei manchen kleinen Weilern oder einzelnen Gasthöfen oder Aussiedlerhöfen oder Wochenendgebieten, erfolgt die Abwasserentsorgung je nach Abwassermenge über eine oder mehrere geschlossene Sammelgruben oder vollbiologische Kleinkläranlagen.

Vollbiologische Kleinkläranlagen

Der Bereich der Kleinkläranlagen umfasst vielfältige Techniken und Hersteller. Damit ich den Kunden unabhängig beraten kann, habe ich mit keinem Hersteller einen "Exclusiv-Vertrag" vereinbart. Damit war und ist es mir möglich, je nach Anforderung die unterschiedlichsten Kleinkläranlagentypen zu planen, zu erstellen und in der Wartung zu betreuen.

Am häufigsten werden heute Anlagen nach dem SBR-Verfahren mit Verdichtertechnik, seltener noch mit Motorbelüftern erstellt.

Aber auch Wirbelschwebebett und Bodenfilterkörper (z.B. Schilfbeet-Anlagen) kommen entsprechend den Kundenanforderungen oder des Kundenwunsches zum Einsatz.

Bei technischen Anlagen setze ich heute soweit möglich vollbiologischen Kleinkläranlagen mit Belüftung des gesamten Volums ein. Hier werden meist die Fa. PSC Systemtechnik GmbH mit dem System bubbler® plus , das sogar als Einkammersystem funktioniert, und die SSB-Tehnik der Fa. AQUATO GmbH eingesetzt.

Mit dem System bubbler® plus ist es auch möglich, dichte Einkammer-Sammelgruben zur vollbiologischen Kleinkläranlage umzubauen!

Weitere Firmen, deren Kläranlagen-Systeme mit Belüftung aller Kammern arbeiten sind:

1. Fa. Otto Graf GmbH bzw. Fa. Klaro GmbH mit dem System KLARO One.

2. Fa. PSC Systemtechnik GmbH mit dem System bluemover . Hier werden eine SBR-Kammer (erste Kammer) und ein Wirbelschwebebett hintereinander geschaltet.

3. Fa. Roth Umwelttechnik GmbH mit der SSB-Technik der Fa. AQUATO GmbH.